2008 - Einen Jux will er sich machen             
(Posse mit Gesang in vier Aufzügen von Johann N. Nestroy)

BESETZUNG

Zangler                                       Fritz Rosskopf
Marie                                           Nina Pamperl
Weinberl                                    Michael Dirnberger
Kraps                                           Kurt Wannemacher
Frau Gertrud                             Ingrid Wiesbauer
Melchior                                     Manfred Grünwald
August Sonders                      Stephan Wegschaider
Hupfer                                         Hannes Sperger
Madame Knorr                        Angelika Braun
Frau von Fischer                     Olivia Smejkal
Fräulein von Blumenblatt   Sonja Stöger
Herr von Brunninger              Georg Stöger
Philippine                                   Christine Dirnberger
Kellner                                         Christoph Wegschaider
Regie/Gesamtleitung            Herbert Pfeiffer
Souffleuse                                  Beatrix Rosskopf
 

Um aus der Eintönigkeit des Alltags zu entfliehen begibt sich Weinberl und der Lehrling Christoph in der Abwesenheit des Chefs Zangerl in die nahe gelegene Hauptstadt, um endlich einmal ein „verfluchter Kerl“ zu sein. Dort laufen sie beinahe Zangler in die Arme, der seine zukünftige Gattin besucht. Sie flüchten ins Modewarengeschäft der Madame Knorr. Dort treffen die beiden Frau von Fischer, später auch noch Marie. Marie, Zanglers Mündel, will mit ihrem Liebhaber August Sonders und den Hausdiener Melchior fliehen. Nur mit knapper Not entkommen Weinberl und Christoph und kehren zum Geschäft zurück. Dort ertappen sie die Einbrecher Rab und Kraps auf frischer Tat und werden dafür von Zangler gelobt ....

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalte

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.